Seminare

Besser Schneiden - Besser Schweißen

Unterschiede – Fehlerquellen - Optimierungspotential

Beschreibung

Verschiedenste CO2- und Festkörperlaser werden aktuell für die Lasermaterialbearbeitung genutzt. Warum kommen unterschiedlichste Strahlquellen für die gleiche Bearbeitungsaufgabe in Betracht? Teilweise ist das Werkstück entscheidend, teilweise sind es Prozesseigenheiten aber auch wirtschaftliche Randbedingen und Sicherheitsaspekte.

Komponentenauswahl, Wartungshinweise und Informationen zu denkbaren Fehlerquellen, sowie einem möglichen Optimierungspotential verhelfen zum Prozess-Erfolg und zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Verbesserung der Qualitätssicherheit.

Dieses Seminar vermittelt das Grundlagenwissen zu allen erforderlichen Komponenten und Funktionseinheiten einer Laser-Materialbearbeitungsanlage (Leistungsbereich 1 - 20kW) und gibt Hilfestellungen zur Auswahl der Laserstrahlquelle, wie z. B Dioden- Laser, Faserlaser oder Scheibenlaser, sowie der Strahlführung bis zur Prozess- Zone.

Die Prüfung und Dokumentation der relevanten Strahl- und Prozess-Parameter ermöglicht einerseits die Zuordnung von Fehlern und andererseits Optimierungen wie höhere Qualität oder höhere Prozessgeschwindigkeiten.

 

Inhalte

  • Strahlquellen – Varianten und Komponenten
  • Strahlführungssysteme
  • Strahlformung/Strahlfokussierung
  • Praxis (nur bei Durchführung in Hannover)
  • Optimierung von Laserprozessen in der Materialbearbeitung
  • Prozessvarianten und Hybridverfahren

 

Teilnehmerkreis

Prozess- und Anlagenverantwortliche, Mitarbeiter der Produktionsplanung, Fachkräfte der Qualitätssicherung und Einkäufer.

 

 

Programm

PDF des Programms

Dauer

1 Tag

Ort

Laser Akademie GmbH
Hannover

oder bei Ihnen im Haus.

Termine und Anmeldung

Wir bieten Ihnen dieses Seminar gern zu einem individuellen Termin auch schon für Kleingruppen an. Fragen Sie uns nach einem Angebot!

Ihre Ansprechpartnerin:
Ilka Zajons
0511/277-1738
kontakt(at)lzh-laser-akademie.de