Fügen von Kunststoffen mit dem Laser

Beschreibung

Zur Herstellung stoff- oder formschlüssiger Verbindungen von Formteilen aus thermoplastischen Werkstoffen ist das Laserdurchstrahlschweißen ein etabliertes Verfahren. Doch welche Verfahrensvariante ist für Ihren Prozess die Richtige? Und wie wählen Sie diese aus? Welchen Einfluss haben die Prozessparameter auf die Verfahrensauswahl und das Bearbeitungsergebnis? Wie verhalten sich Faserverbundwerkstoffe im Vergleich zu reinen Thermoplasten? Da es sich beim Fügen der Bauteile häufig um einen abschließenden Bearbeitungsschritt in der Prozesskette handelt ist die nächste Frage, wie Sie eine hohe Prozesssicherheit erreichen können, um Ausschuss zu vermeiden.

Dieses Praxisseminar spannt den Bogen von den Grundlagen und Konzepten des Laserdurchstrahlschweißens bis zur Umsetzung in die Praxis. Ihnen wird das Potenzial des Laserdurchstrahlschweißens für vielfältigste Applikationen aufgezeigt. Im Anwendungsteil wird die Herangehensweise an die Prozessentwicklung vermittelt auf typische Fehlerquellen eingegangen. Es besteht die Möglichkeit, eigene Bauteile mitzubringen, anhand derer mögliche Probleme diskutiert werden.

Inhalte

  • Einführung in das Laserdurchstrahlschweißen
    - Anwendungsbereiche und Märkte
    - Prinzip des Laserdurchstrahlschweißens
    - Verfahrensvarianten
    - Einflussfaktoren (Bauteil, Prozess, Umgebung und Anlage)
     
  • Anlagen und Systemtechnk
    - Laserstrahlquellen
    - Strahlformung und Strahlführungssysteme Beispiele
     
  • Schweißen von Faserverbundwerkstoffen
    - Optische und  thermische Eigenschaften
      Prozessbeispiele
     
  • Gefahrstoffe
    - Absaugung gesundheitsgefährdender Stoffe und Abluftreinigung
     
  • Prozesssicherheit beim Laserdurchstrahlschweißen
    - Berührungslose Temperaturüberwachung
    - Prozessregelung
    - Fügewegaufnahme
     
  • Praxis: Laserdurchstrahlschweißen verschiedener Kunststoffe
    - Vorstellen der Anlagentechnik
    - Herangehensweise an die Prozeßentwicklung u.a. an Proben der Teilnehmer
      mit Diskussion möglicher Probleme
    - Fehlerquellen
    - Verfahrensvarianten: Kontur- und Quasi-Simultanschweißen

Teilnehmerkreis

Entwicklungsingenieure, Produktions-/ Fertigungsplaner, Prozess- und
Anlagenverantwortliche sowie Mitarbeiter aus der Qualitätssicherung.

Termine und Anmeldung

Wir bieten Ihnen dieses Seminar gern zu einem individuellen Termin auch schon für Kleingruppen an. Fragen Sie uns nach einem Angebot!

Ihre Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. (FH) Ilka Zajons
Leitung Akademie, Sicherheitsingenieurin
+49 (0) 511 277-1738
zajons(at)lzh-laser-akademiede

Details:

Programm:
PDF des Programms

Dauer:
1 Tage

Ort:
LZH Laser Akademie GmbH
Hannover